Die zweite Funktion der „Drucken“ – Taste // S-Abf // SysRq

Die Drucken-Taste, oder auch S-Abf oder SysRq benannt, ist ein Überbleibsel aus vergangenen Fernschreiber-Zeiten. (s. Wikipedia)

Das tolle heute daran ist jedoch, dass man Linux-Systemstillstände, z.b. durch schwere Hardwarefehler verursacht, sicher zu Ende bringen kann.  Unter Windows hat die Taste keine Bedeutung mehr – schade eigentlich.

„Sicher“ bedeutet hier, dass die Daten aus dem RAM zurück auf die Datenträger geschrieben werden.

Dafür gibt es eine ganze Reihe von Befehlen:

alt gr + print +…
b immediate reBoot
d Display all locks
k Kill all Prozesses of current console
e send sigterm to all processes Except init
m Memory info
o shut Off system
r switch keyboard from Raw Mode
u Unmount all filesystems read only
i send sIgkill to all processes

s syncs all mounted filesystems

Das Akronym „REISUB“ bedeutet einen sicheren Reboot.

Ich werde das hier nicht erläutern, die Liste spricht für sich selbst 🙂

Die Ausgaben der einzelnen Kommandos kann man nur auf dem Terminal sehen. Mit Alt+Strg+F1 kommt man auf das erste Terminal, mit Alt+Strg+F2 auf die Zweite usw. bis F7, mit der man, soweit vorhanden, auf die graphische Benutzeroberfläche gelangt.

nicoK

Schreibe einen Kommentar