Alltagsphysik

Ich trinke neuerdings viel grünen Tee.

Grüner tee schmeckt und ist angeblich sehr gesund. doch so richtig schmeckt er nur wenn man ihn mit 70°C – 80°C warmem wasser aufgießt.

Klar könnte man nun ein thermometer nehmen.

oder einen Wasserkocher mit Temperaturregler.

Aber diese dinge hat man nicht zwingend im haushalt und sie kosten geld.

Schöner und viel nerdiger wäre es, wenn ich mit meinem wasserkocher, der wasser ausschließlich kochen lassen kann, eine ungefähre wunsch-wassertemperatur hinbekäme (halt irgendwas zwischen 70°C und 80°C.

Wir leben in Deutschland. Leitungswasser kann man trinken und das verdanken wir unter anderem der DIN EN 806.

ein Auszug:

30 s nach dem vollen Öffnen einer Entnahmestelle soll die Wassertemperatur nicht über
25°C für KW übersteigen und sollte nicht weniger als 60 °C für WW betragen.

damit habe ich ungefähre anhaltspunkte.

der kapitalismus besagt, dass warmes wasser teuer ist. je wärmer, desto teurer. also wird ein wasserversorger die 60°C wohl möglichst knapp einhalten wollen.

also hat warmwasser ungefähr 60°C.

ok. mein wasserkocher kocht wasser hier in der gegend (dresden) bei 100°C, wenn man ihn mit mindestens 500ml füllt (bei weniger geht er kaputt).

die Richmannsche Mischungsregel besagt, dass die temperaturen zweiter flüssigkeiten beim mischen ein verhältnis eingehen, nachzulesen da: link

damit habe ich nun alles, um wasser mit einer bestimmten temperatur (>60° und <100°) herzustellen.

Mein LibreOffice Calc Sheet hat folgendes ausgerechnet:

spez. Wärmek. 4,182 4,182 4,182 4,182 4,182 4,182
TM (°C) 70 70 80 80 36 120
TM (°K) 343 343 353 353 309 393
T1 (°C) 100 100 99 100 100 100
T1 (°K) 373 373 372 373 373 373
M 1 0,5 0,5 0,5 0,5 0,5 0,5
T2 (°C) 10 60 60 60 60 60
T2 (°K) 283 333 333 333 333 333
M 2 0,25 1,5 0,475 0,5 -1,3333333333 -0,1666666667

interessant wäre zu wissen, wie man eine negative wassermenge erzeugen kann, um wassertemperaturen außerhalb von T1 und T2 zu erzeugen 😉

Also kurz: für einen Liter 80°C warmes wasser benötigt man 0,5l kochendes wasser und 0,5l heißes Leitungswasser.

besonders lecker ist Sencha Uchiyama, 7-10 min gezogen.

oder auch Matcha, den ich bisher noch nicht schaumig quirlen kann.

 

Schreibe einen Kommentar